NAJU Köllertal gegründet

Seit 2014 gibt es die NABU-Ortsgruppe Köllertal und seitdem steigt die Anzahl der NABU-Aktiven, die beim Beweidungsprojekt mit Steppenrindern, in der Wildvogelauffangstation oder beim Amphibienschutz anpacken und praktischen Naturschutz vor Ort durchführen. Um dieses Engagement langfristig zu sichern, ist es wichtig, bereits Kinder und Jugendliche frühzeitig an die Natur heranzuführen. Denn nur wer Pflanzen, Tiere und Lebensräume kennen und schätzen gelernt hat, kann sich später auch für deren Schutz und Erhalt einsetzen.

Deshalb hatte der rührige NABU Köllertal nun erstmals zu einer Exkursion für Kinder eingeladen: bei einer Wanderung durch das naturnahe Köllertal wurden Löwenzahnblüten gesammelt und andere essbare Kräuter am Wegesrand bestimmt. Zurück im NABU-Treff wurden die Blüten dann eingeweicht und zu Gelee verarbeitet. Claudia Göbel hatte Löwenzahnblütengelee bereits vorbereitet, der von den eifrigen Sammler/innen nun zu Brot und Butter verkostet wurde. Offensichtlich hat es allen geschmeckt. 

Um weitere Aktionen für die neue Naturschutzjugendgruppe (NAJU) Köllertal vorzubereiten, wurde anschließend ein Jugendausschuss gegründet, der für weitere Mitarbeiter/innen offen ist. Ihm gehören Susanne Rieke, Bianca Fries, Alexandra Geier, Anna Hippchen und Lukas Seger an. Nächstes Projekt der NAJU-Gruppe ist die Beteiligung am Büffelfest, das am 31. Mai (Fronleichnam) in der Köllertalaue gefeiert wird. Zur Vorbereitung weiterer Aktivitäten trifft sich der „Jugendausschuss“ am Dienstag, 22. Mai 2018 um 19 Uhr im NABU-Treff.