Jahresrückblick 2018

Liebe NABU-Mitglieder,

wir können auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurückblicken. Gleich im Januar erhielten wir von der LEVO-Bank Lebach in Zusammenarbeit mit dem Sparverein einen neuen Peugeot Partner, der für Fahrten der Wildvogelauffangstation (WiVo) und des NABU Köllertal genutzt werden kann. Allerdings müssen die Kosten für Versicherung und Benzinkosten von uns getragen werden.

Gut besucht waren die Fortbildungskurse im Februar/März für die Helfer/innen der WiVo, die entsprechenden Zertifikate gab es beim „Tag der offenen Tür“ in der WiVo am 24. März. Diese erstmals angebotene Veranstaltung war ein großer Erfolg, denn bei frühlingshaftem Wetter kamen viele Besucher, darunter auch Umweltminister, Bürgermeister und NABU-Landesvorstand, auch die Organisation mit freiwilligen Helfer/innen klappte hervorragend.

Bei unserer Mitgliederversammlung am 22. März konnte der Vorstand erweitert werden: Martina Breuer (Schriftführerin), Helmut Müller (Kassenwart) und Alexandra Geier (Beisitzerin) haben wichtige Aufgaben übernommen, Helmut Detzler übernahm das Amt des Geschäftsführers.

Auch die anderen Projekte konnten sich 2018 positiv weiterentwickeln: zusammen mit dem NVV Püttlingen wurden für die vom Aussterben bedrohten Gelbbauchunken Felsteichbecken angelegt, so dass der Kaulquappennachwuchs jetzt bessere Bedingungen vorfindet. Mit Unterstützung der Stadt Püttlingen wurde im November 2017 mit der Sanierung des bestehenden Biotops begonnen, das benötigte Lehm-Ton-Gemisch wurde von der Firma Schmeer, Sand+Kies Gmbh, gespendet. Die Arbeiten hierzu wurden im Februar 2018 abgeschlossen. 

Gut klappte auch der Amphibientransport am Völklinger Wildpark und am Simschelweiher. Erstmals wurde auch ein Schutzzaun in der verlängerten Von-der-Heydtstraße aufgebaut. Auch hier fand Projektleiter Franz Bund immer genügend Helfer/innen, die die Amphibien über die Straße transportierten. Insgesamt waren es über 2000 Frösche, Kröten und Molche, davon allein über 800 am neuen Fangzaun, der  damit für die kommenden Jahre wohl seine Berechtigung hat.

Beim Beweidungsprojekt mit den Steppenrindern gab es den zweiten Nachwuchs, außerdem konnte die Weidefläche mit Unterstützung von Schülern des Berufsbildungszentrum (BBZ) Völklingen vergrößert werden. Zum 1. Januar 2019 kommen weitere 2 Hektar dazu, trotzdem soll die auf 8 Tiere angewachsene durch Verkauf verkleinert werden. Die Stromleitungen, die über das Weidegebiet verliefen, wurden inzwischen unterirdisch verlegt, die beiden Betonmasten wurden uns übereignet und können nun für eine Storchennistplattform und andere Nistmöglichkeiten genutzt werden.

Wir arbeiten mit am „Runden Tisch Landschaft“ der Stadt Püttlingen und beteiligten uns an der „Saarland-picobello“ Aktion, am Büffelfest sowie bei den Pflanzaktionen am Tag des Baumes. Wir beteiligen uns auch an verschiedenen Aktionen des NABU-Landesverbandes an der Scheune Neuhaus. Sehr positiv hat sich die Zusammenarbeit mit den Püttlinger und Heusweiler Schulen entwickelt: gemeinsam wurden Küken ausgebrütet, Exkursionen gestaltet, Projektwochen unterstützt und Unterrichtsstunden gehalten. Um Kinder an der Naturschutzarbeit noch besser beteiligen zu können, haben wir 2018 auch eine Naturschutzkindergruppe (NAJU) gegründet, zwei Fledermauswanderungen und ein Grillfest bei den Wollschweinen in Fürstenhausen waren bereits gut besucht.

Durch Ausstellungen, Exkursionen und die Beteiligung an verkaufsoffenen Sonntagen sowie am Festumzug „50 Jahre Stadt Püttlingen“ und am Kinderferienprogramm konnten wir die Öffentlichkeitsarbeit verbessern und neue Mitglieder gewinnen: aktuell sind es bereits über 500.

Allen, die sich ehrenamtlich für den Naturschutz eingesetzt und unsere Projekte nachhaltig unterstützt haben, vielen Dank. Wir wollen auch 2019 weiterhin aktiv bleiben: z.B.

Donnerstag, 10 Januar 2019, 20 Uhr im NABU-Treff, Neujahrsempfang für langjährige und neue NABU-Mitglieder mit Jahresrückblick

Samstag, 12. Januar 2019, 10 Uhr bis 13 Uhr Anlegen von Laichgewässern für Gelbbauchunken in der Sandgrube Schmeer

Wir wünschen allen NABU-Mitgliedern und –Unterstützern erholsame Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch und erfolgreichen Start ins Jahr 2019, hoffen weiterhin auf eure Anregungen, Unterstützung und Mithilfe.

 

NABU-Treff Mittwoch und Samstag geöffnet

Aufgrund der großen Nachfrage ist der NABU-Treff in der Marktstraße 21  ab Januar jetzt mittwochs und samstags, jeweils 10 Uhr bis 12 Uhr geöffnet.

Angeboten werden weiterhin Decken, Mützen und Handschuhe aus Island-Schafwolle. Zum Aufwärmen geeignet sind auch unsere selbstgemachten Liköre (Schlehe, Quitte, Brombeere). Auch Honig und Marmelade aus dem Köllertal können die Winterzeit versüßen. Zudem gibt es Eier von freilaufenden Hühnern. Auch der Jahreskalender 2019 mit vielen Tierbildern aus dem Köllertal ist ein besonderes Geburtstagsgeschenk.

Zum Verschenken eignen sich auch viele Variationen von Vogelfutter, Futterhäusern und Nistkästen.